Arbeitskreis 2

"Neue Wege in Beschäftigung"

Im Arbeitskreis 2 schließen sich freie Träger aus den Bereichen Qualifizierung und Beschäftigungsförderung zusammen, die mit der Umsetzung aktiver Arbeitsmarktpolitik in Berlin beschäftigt sind. Ihnen stehen als beratende Mitglieder Vertreter/-innen des Bezirksamtes und des Jobcenters Berlin Friedrichshain-Kreuzberg zur Seite. Sie erarbeiten gemeinsam Vorschläge zur Ausrichtung der bezirklichen Beschäftigungsförderung und zur (Wieder-)Eingliederung von Menschen mit erschwertem Zugang zum allgemeinen Arbeitsmarkt zu. Dafür steht der Arbeitskreis auch interessierten natürlichen und juristischen Personen offen.

Aufgaben und Schwerpunktthemen

Der Arbeitskreis beteiligt sich aktiv an der Diskussion über die Ausrichtung der bezirklichen Wirtschafts-, Beschäftigungs- und Ausbildungsförderungspolitik des Bündnisses.

  • Vertretung und Ausübung des Stimmrechts im Steuerungsausschuss
  • Zuarbeit für den Steuerungsausschuss zur Fortschreibung des Aktionsplanes des Bündnisses, v.a. in Bezug auf die Handlungsfelder des Aktionsplans
  • Entwicklung von Konzeptionen für die bezirkliche Wirtschaftsförderungs- und Beschäftigungsförderungsstrategie vor dem Hintergrund der neuen EU-Förderperiode
  • Beurteilung von konkreten Projektvorschlägen, die im Rahmen der Förderinstrumente des Bündnisses Förderung erhalten sollen
  • Unterstützung von Projektentwicklungen besonders für die in den Handlungsfeldern des Aktionsplanes benannten Zielgruppen
  • Vorbereitung und Planung öffentlichkeitswirksamer Aktionen im Sinne der Zielsetzungen des Aktionsplanes
  • Verstärkung der Öffentlichkeitsarbeit und insbesondere Einrichtung kontinuierlich nutzbarer Informationskanäle und Vernetzungen
  • Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis 1 zur Verknüpfung bzw. Vernetzung einzelner Projektvorhaben im Sinne der Leitlinien bzw. des Aktionsplanes
  • Recherche weiterer Fördermöglichkeiten für beschäftigungserhaltende und -fördernde Projekte

Die Erfüllung dieser Aufgaben setzt eine intensive und kontinuierliche Arbeit voraus, für die weitere engagierte Mitstreiter sehr erwünscht sind. Wir freuen uns über das Interesse von Vertreterinnen und Vertretern bezirklicher und überbezirklicher Bildungs- und Beschäftigungsträger, aber auch Privatpersonen sind mit ihren Ideen willkommen.


 nach oben

Amtierende Sprecher/-innen:

Sabine Irmer -  irmer@fczb.de

Boris Kolipost -  b.kolipost@buf-berlin.de

Dr. Arnd Maaß -  amaass@gfbm.de